Yoga ist Meditation in Bewegung

Beim Yoga Üben geht es vor allem um die innere Wahrnehmung und weniger um die korrekte äußere Form. Dabei wird verstärkt auf eine bewusste und ruhige Atmung geachtet. Das Üben ist frei von religiösen Dogmen und soll ein offener Weg zu mehr Gesundheit und innerer Ausgeglichenheit sein.

Da die Erwartungen an die Yoga-Praxis und die persönlichen Voraussetzungen sehr unterschiedlich sind, ist es wichtig die Übungen an Ihre Möglichkeiten anzupassen und auf Ihre speziellen Anliegen und gesundheitliche Verfassung einzugehen. Damit folge ich der Grund-Idee des individuellen angepassten Yogas aus der Tradition T. Krishnamacharyas und dessen Sohn T.K.V. Desikachar. Im speziellen R.Sriram, langjähriger Schüler von T.K.V. Desikachar.

 

Die Heilsame Kraft der Meditation ARTE-Dokumentation 2017 (auf YouTube)

Der Sender schreibt über den Film:
Klinische Studien zeigen, dass Meditation einen positiven Einfluss auf unser Gehirn hat. Die Wissenschaft erforscht, inwiefern die mentale Praxis wirksam bei Schmerzen, Depressionen und Ängsten ist. Kann die Meditation möglicherweise Krankheiten heilen oder uns gar ganz vor ihnen bewahren?

 

Achtsam   Loslassen   Hier-Sein    Achtsam    Loslassen   Hier-Sein    Achtsam    Loslassen     Hier-Sein  ………………….

JM